DAS KUNSTFESTIVAL IM SPREEWALD
31. MAI - 27. SEPTEMBER 2025 IN LÜBBEN (SPREEWALD) / LUBIN (BłOTA)


 

Kunst aus der Perspektive gesellschaftlicher Verantwortung

Die Idee, Kunstwerke nicht traditionell in Galerieräumen auszustellen, sondern die offene Landschaft und vor allem die Spree und ihre Fließe zu nutzen, ist der Kerngedanke der aquamediale. Den Mythos Natur in seiner heilen Ausführung zu hinterfragen, die Erwartungshaltungen der Einheimischen und Besucher zu irritieren und diese für Probleme ganz anderer Art zu sensibilisieren.

Die 16. aquamediale verpflichtet sich zur Auseinandersetzung mit den das Zusammenleben der Arten beeinflussenden Faktoren und untersucht die Auswirkungen einer gestörten Balance auf Mensch und Natur. Sie ruft Künstler*innen auf, ihre Erkenntnisse und Visionen im Umgang mit der lebenden und toten Umwelt künstlerisch zu visualisieren. Als Ergebnis ihrer subjektiven Wahrnehmung werden sie unter dem Thema »biodiversity – Alles ist mit Allem verknüpft« ihre Sichten und Empfindungen als Versuchsanordnungen, als Objekte und Installationen in die Stadtlandschaft Lübbens und zur Diskussion stellen.

News

16.05.2024

Aquamediale 16 - Open Call

Open Call zur 16. Kunstausstellung der aquamediale 2025 im Spreewald (Błota)

Künstlerinnen und Künstler können sich bis zum 31. August 2024 bewerben


Aquamediale 16 - Teaser Open Call
29.09.2023

aquamediale 15 bei art-in-berlin

Berichterstattung, Meldungen und Interviews zur aquamediale 15 bei art-in-berlin

aquamediale 15 - art-in-berlin
11.03.2023

RETROSPEKTIVE - PERSPEKTIVE

Retrospektive aquamediale 12 | 13 | 14
Perspektive aquamediale 15

aquamediale 15 - Retrosoektive-Perspektive
Weitere News

kunstraum-spreewald.com