Kunst aus der Perspektive gesellschaftlicher Verantwortung

Die Idee, Kunstwerke nicht traditionell in Galerieräumen auszustellen, sondern die offene Landschaft und vor allem die Spree und ihre Fließe zu nutzen, ist der Kerngedanke der aquamediale. Den Mythos Natur in seiner heilen Ausführung zu hinterfragen, die Erwartungshaltungen der Einheimischen und Besucher zu irritieren und diese für Probleme ganz anderer Art zu sensibilisieren.

Das Handwerk in seinen vielfältigen Ausformungen und Einflüssen auf alle Bereiche der Gesellschaft
wird das Thema der künstlerischen Auseinandersetzungen des Kunstfestival 2021 im Spreewald sein.
Handwerker/innen und Künstler/innen blicken über die Schulter zurück in die Zukunft einer traditionellen Zunft und prüfen den Wert der Hand-Arbeit und die Schönheit des Naturmaterials im digitalen Zeitalter.
Das Credo der aquamediale 14 heißt: Hand Werk Kunst

News

20.03.2021

aquamediale 14 Preview - Live Stream um 19:00 Uhr

Am 20.03.2021 um 19:00 Uhr im Live-Stream unter:
www.youtube.com/watch?v=WWppgMnL5D8
D I G I T A L
# aus der Spreewaldbrauerei ab 19.00 Uhr:
THOMAS LIZZARA
(a.life, Sirup Rec., HiJack Booking / Berlin)
# aus der STORK CLUB Whiskey Lounge ab 20.30 Uhr:
PRETTY PINK
(Deep Woods, Wanderlust, HiJack Booking / Leipzig)

A Q U A M E D I A L E 14
Die Preview der aquamediale 14 gibt Ausblick auf die Werkentwürfe der 11 Künstlerinnen & Künstler aus 8 Nationen. Sie werden im Live–Streaming ihre Entwürfe in kurzen Videosequenzen vorstellen:
 
JIM AVIGNON / 1965 / Deutschland
Dan Farberoff / 1970 / Kolumbien, Schweiz, Israel, Großbritannien
DAVID BEHAR / 1968 / Frankreich, Israel
MARIE ANNICK LE BLANC / 1966 / Frankreich, Deutschland
NADINE GLAS / 1992 / Deutschland
ALEX GROSS / 1975 / Deutschland
SOL NAMGUNG / 1991 / Korea
Mayumi Okabayashi / 1973 / Japan
MARK SWYSEN / 1965 / Belgien
GONG ZHANG / 1971 / China
ROBIN ZÖFFZIG / 1984 / Deutschland

H A N D . W E R K . KUNST
Das Handwerk in seinen vielfältigen Ausformungen und Einflüssen auf alle Bereiche der Gesellschaft ist das Thema der künstlerischen Auseinandersetzungen des Kunstfestival aquamediale 2021 im Spreewald. Handwerker/innen und Künstler/innen blicken über die Schulter zurück in die Zukunft einer traditionellen Zunft und prüfen den Wert der Hand-Arbeit und die Schönheit des Naturmaterials im digitalen Zeitalter. Das Credo der aquamediale 14 heißt: „Hand Werk Kunst“.
 
Die traditionelle Kunstausstellung findet vom 05.06. bis 18.09.2021 in Schlepzig statt. Die Kunstwerke werden entlang der „Dorfkahnfahrt“ an den Ufern der Spree präsentiert.

aquamediale 14 - Preview 20.03.2021
04.02.2021

aquamediale 14: Hand Werk Kunst

Am 31.01.2021 eröffnete zum Auftakt der diesjährigen aquamediale 14 Dahme-Spreewalds Landrat Stephan Loge zusammen mit dem Amtsdirektor im Unterspreewald Henri Urchs, dem Staatssekretär des Kulturministeriums Brandenburgs Tobias Dünow und dem Fördervereinsvorstand der aquamediale Norbert Schmidt digital den „Eisenhammer Schlepzig Słopišća  – Das Lausitzer Künstlerhaus“. Hier wurden per Live-Streaming die 11 Künstlerinnen und Künstler der aquamediale 14 in den neuen Atelierräumen des Eisenhammer-Hauses durch Kurator Harald Larisch vorgestellt.


https://kuenstlerhaus-eisenhammer.de/mediathek

Weitere News

kunstraum-spreewald.com